Ein englischer Ritter im Freistaat – Sir Peter Jonas

Sendung am 29.06.06 13.15h auf SWR!

Seit 1993 ist er Intendant der Bayerischen Staatsoper in München. Jeder, der sich für Oper interessiert, kennt ihn. Aber kaum jemand weiß etwas über den privaten Menschen, der hinter dem erfolgreichsten Leiter eines Opernhauses in Deutschland steckt. Kein anderes Opernhaus spielt so viel Geld ein, keines hat eine Platzbelegung von über 90 Prozent.

Sir Peter führt uns aber auch durch seine private Welt, in der er unspektakulär mit seiner Lebensgefährtin und Konzertmeisterin Barbara Burgdorf lebt. Er zeigt uns die Orte seiner Kindheit, seiner Jugend, die er in England verbracht hat. Sein Großvater war in Deutschland geboren und ein berühmter Anwalt in Hamburg. Als ihm die Nazis seine Kanzlei nahmen, ihn mehrfach verhafteten, weil er auch Jude war, nahm er sich zusammen mit seiner Frau das Leben. Sir Peters Vater wanderte rechtzeitig nach England aus. Bis zu seinem 40.Lebensjahr sprach Peter Jonas kein Wort Deutsch.

Ein sehr persönliches Portrait über einen der auszog, um etwas zu bewegen, der bei einem Gesundheitstest, um künstlerischer Leiter des Chicago Symphony Orchestra zu werden, erfuhr, dass er Lymphdrüsenkrebs im fortgeschrittenen Stadium hat. Das ist über 25 Jahre her, und inzwischen liegen unzählige Therapien hinter ihm. Aber, „man kommt durch, man hat keine Wahl“, sagt er mit seinem britischen Humor… Er zeigt uns seine Grabstelle, die er sich längst ausgesucht hat, auf einem wunderschönen kleinen Friedhof südlich von London, dort wo auch seine Mutter und seine Schwester beerdigt sind. Aber „Ich hoffe, es gelingt mir, ein bisschen länger hier zu bleiben… I like it here…“, und so soll es auch bitte sein. Sir Peter Jonas ist eine Bereicherung für diese Welt.

Ein Film von Martin Pfeil Im Auftrag des BR Dokumentarfilm Red. Christian Baudissin