Filmographie

Auswahl

2017
Channel Welcome Augsburg – Der Online-TV-Kanal rund um das Thema Interkulturalität und Toleranz

In Zusammenarbeit mit der vhs-Augsburg
gefördert vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF)
In Kooperation mit Fill (Interkulturelles Leben und Lernen



Channel Welcome Webseite

Channel Welcome bei YouTube

Aktuelle Beiträge:

(Auswahl)

Channel Welcome

Der große Flüchtlingsstrom – Eine kleine Weihnachtsgeschichte mit Njamy Sitson

LA PARANZA – Die italienische Theatertruppe aus Augsburg

/>

2015:

Wolf Biermann,Walther Seinsch und der Marion-Samuel-Preis


 

Andere Arbeiten

„Vier Hochzeiten und ein Musical“
Trailer Bayerische Theaterakademie München

2013-2015:
„Mia und Morgenrot“
Neues Kinospielfilmprojekt in 4K. Eigenproduktion ohne staatliche Subventionen.
Phase: Postproduktion/Musik-Tonmischung

Drei Ballett- Spots für DR.GRANDEL in Zusammenarbeit mit dem Ballett Augsburg
DR. GRANDEL KOSMETIK ansehen
PHYRIS ansehen
ARABESQUE ansehen

2011-2014:
Konzeption und Umsetzung der ersten Trailer für das Theater Augsburg. Bis 2014 Produktion aller Videotrailer zu den Neuinszenierungen
(Auswahl)

„Die vhs- Neue Wege in den Beruf“

Portrait. Im Auftrag des BVV

2008 / 2010:
„Mein Deudshland“
Kinospielfilm, gefördert von FFF und BLM Kinopremiere 22.Tage des unabhängigen Films Augsburg
www.mein-deudshland.de

Migranet und der Bayerische Fußballverband BFV präsentieren:
Integration beginnt am Arbeitsplatz

2008:
„Darf in der Oper gebuht werden?“

Ein Beitrag aus Musik und Videoprojektion zur Hypo-Kulturnacht am 27.06.08 in München.
Hier weitere Informationen

2006:
„Recognition Now“

Vier Kinospots, im Auftrag von MigraNet, einer Initiative zur Anerkennung von Schul- und Berufsabschlüssen bei Menschen mit Migrationshintergrund.
FBW „Prädikat wertvoll“
Für die Kampagne erhielt Migranet den Bayerischen Integrationspreis 2013
Hier weitere Informationen

Zum Ansehen bitte hier klicken

„Ich würde schon gerne mal…“
Wie Menschen mit wenig Einkommen ihren Alltag gestalten
Ein Film der Augsburger Armutskonferenz Regie und Kamera: Martin Pfeil
Hier weitere Informationen

„Anders als geplant“
Kurzspielfilm 30 Min.zum Thema: ungewollte Schwangerschaft einer Schülerin
Biberacher Filmfestspiele 2006 Uraufführung

2005:
15-minütiger Imagefilm für die Bayerische Staatsoper in München

Kino-Fernsehspot für KreBeKiStiftung für krebskranke und behinderte Kinder in Bayern
Zur Webseite von Krebeki

Zum Ansehen bitte hier klicken

2004-2010:
Videotrailer zu allen Neuinszenierungen der Bayerischen Staatsoper
(Auswahl)

2003:
„Ein englischer Ritter im Freistaat – Sir Peter Jonas“Portrait über den Intendanten der Bayerischen Staatsoper

Im Auftrag des BR, Redaktion „Lebenslinien“ 45 Min.
Erstsendetermin 28.12.03 Arte
Hier weitere Informationen

„Die schwarzen Buben“Kurzfilm mit Asylbewerbern eines Deutschkurses bei „Tür an Tür“ nach einer Geschichte von Heinrich Hoffmann ausgezeichnet mit dem „europäischen Sprachensiegel 2004“.
Hier weitere Informationen

2002:
„Cesare macht Pause“

Dokumentation, 40 Min.
München Max-Joseph-Platz 25.07.02
Hier weitere Informationen

„fatto da Dio“
Die Salesianer auf San Giorgio Maggiore

Eigenproduktion, Dokumentation, 60 Min. OmdU
18. Internationales Dokumentarfilmfestival München 2003
Pressestimmen
Hier weitere Informationen

2000:
„Die Kinder der Bavaria-Buche“

dokumentarische Erzählung, 37 Min.intv – der infokanal und BLM

„Faschings Fahrt“
Das Race Across America 2000
Dokumentation, 55 Min.

„Pater Glasgucker“
Christoph Scheiner
Dokumentarspielfilm, 55 Min.
intv – Media und BLM

1999:
„Eine Prinzessin auf der Reise durch das Leben“

Hetti von Bohlen und Halbach
Im Auftrag des BR, Redaktion „Lebenslinien“ 45 Min.
Erstausstrahlung 21. 06.1999 BR/NDR

1998:
„Spartacus, Abaris und die Illuminaten“

Dokumentarspielfilm, 43 Min.intv – der infokanal und BLM

1997:
„Bachschmids Rückkehr in die Gegenwart“

(Biographie eines Musikers)
Dokumentarspielfilm, 36 Min.
intv – der infokanal und BLM
Nominiert für den Bayerischen Fernsehpreis 1998

„abgedreht“
(vier Menschen in ihrem ganz „normalen Wahnsinn“)
experimenteller Dokumentarfilm, 36 Min., u.a. mit Martin Sperr
u.a. 12. Tage des unabhängigen Films, Augsburg 1997

seit 1995:
Videoclips und EPK´s u.a. für Ariola mit Gianna Nannini, Andrea Bocelli, Haindling
Werbespots und -filme

1994:
„werde versuchen, daß es nicht regnet…“

(Sterbebegleitung mit der Kamera)Dokumentarfilm, 43 Min. mit Max Kronawitter
versch. Festivals, gesendet u.a. am 25.11.1995 SFB, hr, DRS

1993:
„Als die Sonne ihr Gesicht verbarg“

(Diskriminierung in Deutschland)
Dokumentarfilm, 35 Min.
im AutorenteamFilmbewertungsstelle Wiesbaden: Prädikat „wertvoll“gesendet u.a. am 01.01.1994 3SAT

seit 1990:
tätig als freier Autor u. Kameramann u.a. für ARD, ZDF. Filme/Beiträge u.a. für Capriccio BR und Kulturreport ARD, Lebenslinien.

1990:
„Eigentlich wollte ich sterben“

(Vier Drogenabhängige vor und in der Therapie)
Dokumentarfilm, 40 Min.
u.a. 6. Tage des unabhängigen Films Augsburg 1989
Verleih: AV Medienzentrale

1989:
„Wolli und Kurtl – Die Welt Der Traum Der Tod“

(Suizid von zwei Freunden)
Dokumentarfilm, 60 Min.
5. Tage des unabhängigen Films Augsburg 1989
u.a. 32. Leipziger Dokumentarfilmfest, Filmfest Würzburg
Verleih: Medienwerkstatt Franken

1987/88:
„Menschen in Augsburg“

(Vom Bürgermeister bis zur Prostituierten)
Dokumentation, 60 Min.
4. Tage des unabhängigen Films Augsburg 1988

1986:
„Rouge ou Noir“

Dokumentarischer Kurzspielfilm, 5 Min.
1.Preis, Kurzfilmwettbewerb im Bayerischen Fernsehen
09.11.1986, 30.11.1986 im BR